Presseaussendung


Tag gegen Homophobie

17.05.2013 10:30


Aktuelle Presseaussendung:

Linz - Am heutigen Tag gegen Homophobie erinnern Die Grünen Andersrum OÖ daran, dass immer noch werden Lesben, Schwule und Transgender-Personen im per Gesetz, im Alltag, am Arbeitsplatz aber auch in der Schule diskriminiert und Gewalt ausgesetzt. „Der Gesetzgeber sollte hier mit guten Beispiel vorangehen,, aber leider sieht die Sache anders aus. Immer noch dürfen Lesben und Schwule mit dem Sanctus des Gesetzgebers diffamiert und diskriminiert werden. 
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte am 17. Mai 1990 den Beschluss gefasst, Homosexualität als Krankheit aus ihrem Diagnoseschlüssel (ICD-9) zu streichen. Daher wird einigen Jahren am 17. Mai der "Internationale Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHO)" begangen.
„Es ist unerträglich, sich homosexuelle immer noch verstecken müssen, weil sie um den Job oder schlimmer noch die Ausgrenzung aus der Familie, dem Freundeskreis oder schlimmer noch homophobe Gewalt fürchten müssen", so Handlbaur, Landessprecher der Grünen Andersrum OÖ. „Die Regierung allen voran die ÖVP muss endlich einsehen, dass gleichgeschlechtliche PartnerInnenschaften der Ehe gleichzusetzen sind. Aber auch weiterführend muss endlich ein allgemeiner Diskriminierungsschutz auf Grund der sexuellen Orientierung her. Es ist nicht einzusehen wie homosexuelle weiterhin diskriminiert werden", so Handlbaur weiter.
Die Grünen andersrum zeigen aus diesem Anlass auch den Film „Mal was Anderes?" im Grünen Haus in der Landgutstaße 17, 4040 Linz. Beginn ist um 19:30. Im Anschluss gibt es noch die Möglichkeit mit den Grünen Andersrum zu sprechen und zu diskutieren. 

Rückfragehinweis: 
Alexander Handlbaur, 06602145451, alexander.handlbaur@gruene.at








aktuelle Termine

 › Vorschau/Rückblick Termine

Suche